Semesterprogramm SS 2018

 

Liebe Filmfreunde!

Der Schleier hat sich gelüftet, der Vorhang geht auf: Hier ist unser Kinoprogramm für das Sommersemester 2018 in der Übersicht. Wir glauben, auch dieses Mal wieder eine gute Mischung verschiedener Genres gefunden zu haben.

 

Nähere Infos zu den bisher gezeigten und in Kürze anstehenden Filmen findet ihr, wenn ihr weiter nach unten scrollt.


Titanic

DF: 17.04.2018 um 19:30 im HZO 20

 

Die Jungfernfahrt der Titanic ist ein gesellshaftliches Großereignis, über das weltweit berichtet wird. Der in der Holzklasse mitfahrende Jack rettet das Leben der unglücklichen Rose - und erobert schnell ihr Herz. Das jungle Glück wird jäh unterbrochen, als das Schiff einen Eisberg rammt...

 

Für zahlreiche fiktionale Werke diente das Sinken der Titanic als Vorlage. Das bekannteste ist sicher der elffach Oscar-prämierte Film aus dem Jahr 1997. Jack und

Rose sind zu einem Prototypen des

unglücklichen Liebespaars geworden und

machten James Camerons Drama legendär.

(bwm)

 

USA 1997

R: James Cameron

D: Leonardo Di Caprio, Kate Winslet, Frances Fisher

Dauer: 194 Minuten

Star Wars - die letzten Jedi

DF: 19.04.2018 um 19:30 Uhr im HZO 20 | OmU: 24.04.2018 um 19:30 Uhr im HZO 20

 

Luke Skywalker kehrt zurück! ALs Lehrmeister der jungen Rey, deren großes Macht-Potential er spürt, tritt der im Exil lebende Skywalker wieder in Erscheinung. Prinzessin Leia führt den Kampf der Rebellen gegen die Unterjochung der Galaxie fort. Die Lage scheint aussichtslos: Ihr gegenüber steht die übermächtige Armee der Ersten Ordnung unter Führung von Kylo Ren...

 

Disney belebte Star Wars mit der neuen Filmreihe wieder. Auch Hardcore-Fans konnte das amerikanische Filmstudio nach den als Missglück geltenden Prequels besänftigen. Mit einem Budget von 200 Mio. Dollar gehört auch Episode VIII zur ersten Riege des Sci-Fi-Kinos.

(bwm)

 

USA 2017

R: Rian Johnson

D: Daisy Ridley, John Boyega, Oscar Isaac

Dauer: 152 Minuten

Loving Vincent

DF: 03.05.2018 um 19.30 Uhr im HZO 20

Der junge Armand Roulin soll nach dem Tode van Goghs einen Brief an dessen Bruder Theo überbringen - doch die darauffolgenden Ereignisse verleiten ihn dazu, mehr über den Künstler erfahren zu wollen und am Ende sogar die Todesumstände zu hinterfragen...

 

Eine animierte, als Krimi aufgebaute Filmbiografie, die sich mit dem Tode Van Goghs beschäftigt und dabei zeitlich auf seine Lebensgeschichte blickt. Der Film gilt als der erste Animationsfilm in Spielfilmlänge, bei dem Bild für Bild mit realen Personen gedrehte Szenen in Öl nachgemalt wurden. Im Film erwachen van Goghs Bilder auf eine völlig neue Art zum Leben. Ein würdiges Denkmal für einen großen Künstler.

(Ella)

 

GB/PL 2017

R: Dorota Kobiela, Hugh Welchman

D: Robert Gulaczyk, Douglas Booth, Jerome Flynn

Dauer: 95 Minuten

The Greatest Showman

OmU: 08.05.2018 um 19.30 Uhr im HZO 20

 

Aus der Not heraus gründet P.T. Barnum (Hugh Jackman) ein Kuriositätenkabinett, um seine Familie zu ernähren. Er erweitert seinen Zirkus um waghalsige Akrobaten-Auftritte. Um sich den Respekt der High Society zu verdienen, plant er zusammen mit Phillip Carlyle (Zac Efron) ein großes Showprogramm...

 

Spätestens seit "La La Land" sind Musicals in Hollywood wieder en vogue. "The Greatest Showman" erzählt die Geschichte eines visionären Künstlers und Geschäftsmanns nach, der es zu Weltruhm brachte - und ist selbst eine spektakuläre Show.

(bwm)

 

 

USA 2017

R: Michael Gracey

D: Hugh Jackman, Michelle Williams, Rebecca Ferguson

Dauer: 105 Minuten

 

 


The Disaster Artist

OmU: 17.05.2018 um 19.30 Uhr im HZO 20

Tommy Wiseaus unfreiwillig komischer Trashfilm "The Room" war im Erscheinungsjahr 2003 zunächst weitestgehend unbeachtet geblieben. Langsam entwickelte sich eine Fanszene um den Streifen, der in kaum einer Liste der schlechtesten Filme aller Zeiten fehlt - und auch um Schöpfer Wiseau, der einen so gruseligen Charme versprüht, dass ihm manche Fan-Theorien (scherzhaft?) die Zugehörigkeit zur Erdbevölkerung absprach. "The Disaster Artist" setzt Wiseau ein Denkmal als Leuchtturm künstlerischer Ausdrucksfreude trotz mangelndem Talents und erzählt eine unterhaltsame Geschichte über die Entstehung von "The Room".

(bwm)

 

USA 2017

R: James Franco

D: James Franco, Dave Franco, Zoey Deutsch

Dauer: 104 Minuten

 


Forrest Gump

DF: 29.05.2018 um 19.30 Uhr im HZO 20

 

"Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen - man weiß nie, was man kriegt." Forrest (Tom Hanks) selbst, ein einfach denkender Mensch mit einem Herz aus Gold, lebt dieses Prinzip. Er lernt Präsidenten kennen, bringt die Watergate-Affäre ins Rollen, beeinflusst John Lennon, wird ein Kriegsheld, Profisportler und vieles mehr. Doch immer präsent bleibt bei dieser unglaublichen Reise seine Jugendliebe Jenny...

 

Mit diesem optimistischen Klassiker der 90er Jahre appeliert Zemeckis ohne kitschig zu werden daran, zu träumen und sich vom Leben treiben zu lassen, anstatt sich an Zielen zu verbeißen.

(RL)

 

 

USA 1994

R: Robert Zemeckis

D: Tom Hanks, Robin Wright, Gary Sinise

Dauer: 142 Minuten

 

Die dunkelste Stunde

DF: 07.06.2018 um 19.30 Uhr im HZO 20 | OmU: 12.06.2018 um 19:30 Uhr im HZO 20

 

Gerade erst zum Premierminister des Vereinigten Königreichs gewählt, steht Winston Churchill vor einer schwierigen Entscheidung: Ist der Krieg gegen Nazi-Deutschland unvermeidlich? Nicht nur die Zukunft Großbritanniens, sondern auch der Kurs der Weltgeschichte sollen sich nachhaltig verändern...

 

Maskenbildner halfen, neben der Oscar-prämierten Schauspielleistung Oldmans, Winston Churchill auf der Leinwand wiederauferstehen zu lassen. "Die dunkelste Stunde" schafft es dem großen Politiker ein Denkmal zu setzen, ohne die menschliche Seite des britischen Premiers zu vernachlässigen.

(bwm)

 

GB 2017

R: Joe Wright

D: Gary Oldman, Kristen Scott Thomas, Ben Mendelsohn

Dauer: 126 Minuten

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

DF: 14.06.2018 um 19.30 Uhr im HZO 20 | Omu: 19.06.2018 um 19.30 Uhr im HZO 20

 

Verärgert über die geringen Ermittlungsfortschritte nach dem Mord an ihrer Tochter mietet Mildred Hayes (McDormand) drei Werbetafeln, um Chief Willoughby mit persönlichen Angriffen unter Druck zu setzen. DIe Aktion befeuert eine persönliche Fehde und die Ereignisse überschlagen sich...

 

Frances McDormand spielt die wütende Mutter mit solcher Wucht, dass auch die Academy nicht umhinkam sie als Beste Hauptdarstellerin mit dem Oscar zu würdigen. Dass auch Sam Rockwell den Preis für den Besten Nebendarsteller erringen konnte, zeugt vom starken Cast dieses tragischen Dramas, in dem es keine Gewinner gibt.

(bwm)

 

USA/GB 2017

R: Martin McDonagh

D: Frances McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell

Dauer: 116 Minuten

Black Panther

DF: 21.06.2018 um 19.30 Uhr im HZO 20 | Omu: 26.06.2018 um 19.30 Uhr im HZO 20

 

Wie bewahrt man das Erbe eines Landes, dessen Reichtum dem Zufall eines prähistorischen Meteoritenabsturzes entspringt - namentilich dem darin enthaltenen Vibranium? Das stärkste und meistbegehrteste Metall auf der Erde ist der Mittelpunkt der Geschichte des Black Panther und seiner Heimat Wakanda...

 

"Black Panther" zeichnet eine futuristische Vision eines selbstbewussten Afrikas ohne den Einfluss des Kolonialismus. Ein Film, der angesichts des jahrelangen Whitewashings im amerikanischen Hollywoodkino auf ein fast gänzlich schwarzes Casting setzt, ist ungewöhnlich, aber ein wichtiges Zeichen. Die US-Zuschauer zahlten es mit vollen Kinosälen zurück.

(PeWo)

 

 

USA 2018

R: Ryan Coogler

D: Chadwick Boseman, Michael B. Jordan, Danai Gurira

Dauer: 135 Minuten

Shape of Water

DF: 28.06.2018 um 19.30 Uhr im HZO 20 | Omu: 03.07.2018 um 19.30 Uhr im HZO 20

 

Die stumme Elisa arbeitet als Reinigungskraft in einer geheimen Regierungseinrichtung. Sicherheitschef Strickland und Wissenschaftler Dr. Hoffstetler bringen vom Amazonas eines Tages ein seltsames Wesen mit. Elisa ist sofort fasziniert und beginnt sich heimlich mit dem Amphibienmann anzufreunden. Schnell entwickelt sich mehr als eine außergewöhnliche Freundschaft...

 

Die zunächst ungewöhnlich erscheindende Liebesgeschichte entfaltet schnell ihr märchenhaftes Potential. Kritik und Zuschauer überschlugen sich mit Lob. Auch bei den großen Filmpreisen wusste "Shape of Water" zu überzeugen.

(bwm)

 

 

USA 2017

R: Guillermo del Toro

D: Sally Hawkins, Michael Shannon, RIchard Jenkins

Dauer: 123 Minuten

 

 

Pacific Rim: Uprising

DF: 05.07.2018 um 19.30 Uhr im HZO 20 | Omu: 10.07.2018 um 19.30 Uhr im HZO 20

 

Jahre sind vergangen seit der Breach, ein interdimensionales Portal, im Pazifik von der Menschheit versiegelt wurde. Als er sich erneut öffnet, stehen eine neue Generation Piloten bereit, um gegen die angreifenden Kaijus zu kämpfen. Jake Pentecost (John Beyega) und Nate Lambert (Scott Eastwood) stehen der größten Bedrohung Menschheit gegenüber. Aber die Kaiju sind nicht die einzige Gefahr...

 

Nach der epischen Materialschlacht übernahm nun Steven DeKnight Regie, während Guillermo del Toro als Produzent und Storyautor tätig war. Auch das Sequel zündet wie Teil 1 ein absolutes Actionfeuerwerk.

(PS)

 

 

USA 2018

R: Steven S. DeKnight

D: Scott Eastwood, Charlie Day, Tian Jing

Dauer: 111 Minuten

Mord im Orientexpress

DF: 12.07.2018 um 19.30 Uhr im HZO 20 | Omu: 17.07.2018 um 19.30 Uhr im HZO 20

 

Der Mörder ist immer der...? Auf seiner Reise mit dem Orientexpress von Istanbul nach London wird Meisterdetektiv Hercule Poirot vor neue Herausforderungen gestellt. Der mitreisende Kunsthändler Mr. Ratchatt wird leblos aufgefunden und der Zug bleibt im Schnee stecken. Ein Mord, 13 Passagiere, jeder ist verdächtig. Mit charismatischem Schnäuzer und gewitzter Zunge ist es an Poirot den Fall zu lösen, bevor der Täter erneut zuschlägt...

 

Die Neuverfilmung Agatha Christies Klassikers bringt neben verzaubernden Landschaften und beeindruckender Kameraführung den alten britischen Krimi in neuem Glanz zurück auf die Leinwand.

(HS)

 

 

USA 2017

R: Kenneth Branagh

D: Kenneth Branagh, Penélope Cruz, Willem Dafoe

Dauer: 114 Minuten

Das Schweigen der Lämmer

DF: 19.07.2018 um 19.30 Uhr im HZO 20

Der Serienkiller Buffalo Bill treibt sein Unwesen. Die FBI-Agentin Clarice Starling soll den Mörder fangen. Hilfe bekommt sie vom Psychiater Dr. Hannibal Lecter. Das Problem: Lecter ist selbst ein verurteilter kannibalistischer Mörder. Er beginnt ein grausames Psychospiel mit der unerfahrenden Agentin. Bald muss auch Clarice um ihr Leben fürchten. Der letzte "Partner" Lecters landete auf seiner Speisekarte, zusammen mit ein paar Faberbohnen und einem Chianti...

 

Jodie Foster und Anthony Hopkins in den Rollen ihres Lebens machen Jonathan Demmes Thriller zu einem Meilenstein der Filmgeschichte.

(MK)

 

 

USA 1991

R: Jonathan Demme

D: Jodie Foster, Anthony Hopkins, Ted Levine

Dauer: 118 Minuten

 

Universitätsstraße 150 | 44780 Bochum | Tel. 0234 32 23364 | skf@rub.de | www.facebook.com/SKF.rub/